Onigiri mit Lachs und Nori

Onigiri mit Lachs oder Thunfisch

Onigiri sind der perfekte Snack für zwischendurch und lassen sich super mitnehmen. Die Füllung ist nach Belieben wandelbar, sodass für jeden Geschmack etwas dabei ist (vorausgesetzt du magst Reis, gibt es wirklich jemanden der Reis nicht mag?). Sie schmecken sowohl frisch als auch noch am nächsten Tag und eignen sich somit gut fürs Büro, die Schule oder einen Ausflug.

Was ist bei den kleinen japanischen Reisbällchen besonders wichtig? Ganz eindeutig der Reis und der braucht auch etwas Vorbereitungszeit. Du solltest die einzelnen Zubereitungsschritte auf jeden Fall beachten, ansonsten wird der Reis zu pappig oder klebt nicht genug.

Außerdem ist eine Onigiriform* sehr hilfreich. Ich habe die Onigiri zwar auch schon ohne Form gemacht, das hat mich aber einiges an Nerven gekostet und ist in einer mittelschweren Sauerei geendet. Die Onigiriformen* bekommt ihr in gut sortierten Asialäden oder online und sind auf jeden Fall eine Investition wert.

Du kannst die Onigiri direkt frisch essen oder noch etwas ziehen lassen. Am besten bewahrst du sie mit Frischhaltefolie abgedeckt an einem kühlen Ort, allerdings nicht im Kühlschrank auf. Die Noriblätter solltest du auf jeden Fall erst kurz vor dem Verzehr um die Onigiri wickeln, sonst sind sie durchgeweicht.

Für den Fall, dass du einmal kein Wasabi im Haus hast, kannst du im Notfall auch etwas Senf nehmen. Mit Wasabi schmeckt es aber auf jeden Fall besser. Die Schärfe verfliegt auch nach ein paar Stunden und es bleibt nur der würzige Geschmack übrig.

Wenn du auf der Suche nach anderen Snacks oder Leckereien zum Mitnehmen bist, schau dir doch mal die Frühstücksburritos mit Spinat an.

Hast du das Rezept für die Onigiri mit Lachs- oder Thunfischfüllung ausprobiert? Welche Variante ist dein Favorit? Tagge mich gerne auf Instagram mit @rezeptwunder

Hier findest du das passende ASMR Video zum Rezept:

Category

Yields10 Servings

 330 g Sushi Reis (ein Glas zum abmessen verwenden)
 300 ml Wasser + ein Schluck (das gleiche Glas zum abmessen verwenden)
 2 EL Reisessig
 1 EL weißer Sesam
 1 EL schwarzer Sesam
 200 g Lachs ohne Haut oder Thunfisch aus der Dose
 10 g Butter
 Zitronensaft
 34 EL Mayonnaise
 1 TL Wasabipaste
 1 EL süße Sojasoße
 Salz
 Noriblätter

Zubereitung Reis
1

Den Sushireis in eine Schüssel geben und mit Wasser auffüllen und waschen. Das Wasser abgießen.
Diesen Vorgang 3 Mal wiederholen.
Nach dem letzten Waschvorgang sollte das Wasser relativ klar sein.

2

Den Reis anschließend 30 Minuten in einem Sieb ruhen lassen.
Anschließend Reis und Wasser in einen Topf geben und nochmal 30 Minuten mit Deckel ziehen lassen.

3

Den Reis nun auf mittlere Hitze mit Deckel aufkochen.
Die Temperatur auf niedrigste Stufe stellen und 17 Minuten köcheln lassen.

4

Ein Stück Küchenrolle zwischen Topf und Deckel legen und nochmal für 15 Minuten Ruhen lassen.
Währenddessen die Füllung vorbereiten.

5

Den Reisessig über den Reis tröpfeln und den Sesam hinzugeben.
Mit einem Löffel vorsichtig unterheben.

Zubereitung Lachsfüllung
6

Die Butter in einer kleinen Pfanne erhitzen.
Den Lachs scharf von beiden Seiten anbraten.
Mit dem Zitronensaft ablöschen.

7

In einer Schüssel mit Gabeln in kleine Stücke zerrupfen.
Wasabi, Mayonnaise und Sojasoße dazu geben.
Mit Salz abschmecken.

Zubereitung Thunfischfüllung
8

Den Thunfisch aus der Dose in eine kleine Schüssel geben.
In einer Schüssel mit Gabeln in kleine Stücke zerrupfen.
Wasabi, Mayonnaise und Sojasoße dazu geben.
Mit Salz abschmecken.

Onigiri formen
9

Eine Onigiri Form mit Frischhaltefolie auslegen.

10

Die Finger mit etwas Wasser befeuchten (am besten eine kleine Schale bereitstellen).
Eine kleine Hand voll Reis in die Onigiri Form geben und eine kleine Mulde für die Füllung hineindrücken.

11

Ca. einen gehäuften Teelöffel in die Mulde geben.
Die Finger nochmal mit Wasser befeuchten und eine kleine Portion Reis in die Onigiriform als Deckel geben.
Vorsichtig mit den Fingern fest drücken und mit dem Deckel der Onigiriform fest drücken.
Mithilfe der Frischhaltefolie Onigiri aus der Form heben und aufrecht auf einen Teller stellen.

12

Ggf. Noriblätter in ca. 4 cm breite Steifen schneiden und die Onigiri damit umwickeln.
Direkt servieren.

Nutrition Facts

Servings 10


Amount Per Serving
Calories 219
% Daily Value *
Total Fat 9.1g14%
Total Carbohydrate 27.6g10%
Protein 6.5g13%

* Percent Daily Values are based on a 2,000 calorie diet. Your daily value may be higher or lower depending on your calorie needs.

Ingredients

 330 g Sushi Reis (ein Glas zum abmessen verwenden)
 300 ml Wasser + ein Schluck (das gleiche Glas zum abmessen verwenden)
 2 EL Reisessig
 1 EL weißer Sesam
 1 EL schwarzer Sesam
 200 g Lachs ohne Haut oder Thunfisch aus der Dose
 10 g Butter
 Zitronensaft
 34 EL Mayonnaise
 1 TL Wasabipaste
 1 EL süße Sojasoße
 Salz
 Noriblätter

Directions

Zubereitung Reis
1

Den Sushireis in eine Schüssel geben und mit Wasser auffüllen und waschen. Das Wasser abgießen.
Diesen Vorgang 3 Mal wiederholen.
Nach dem letzten Waschvorgang sollte das Wasser relativ klar sein.

2

Den Reis anschließend 30 Minuten in einem Sieb ruhen lassen.
Anschließend Reis und Wasser in einen Topf geben und nochmal 30 Minuten mit Deckel ziehen lassen.

3

Den Reis nun auf mittlere Hitze mit Deckel aufkochen.
Die Temperatur auf niedrigste Stufe stellen und 17 Minuten köcheln lassen.

4

Ein Stück Küchenrolle zwischen Topf und Deckel legen und nochmal für 15 Minuten Ruhen lassen.
Währenddessen die Füllung vorbereiten.

5

Den Reisessig über den Reis tröpfeln und den Sesam hinzugeben.
Mit einem Löffel vorsichtig unterheben.

Zubereitung Lachsfüllung
6

Die Butter in einer kleinen Pfanne erhitzen.
Den Lachs scharf von beiden Seiten anbraten.
Mit dem Zitronensaft ablöschen.

7

In einer Schüssel mit Gabeln in kleine Stücke zerrupfen.
Wasabi, Mayonnaise und Sojasoße dazu geben.
Mit Salz abschmecken.

Zubereitung Thunfischfüllung
8

Den Thunfisch aus der Dose in eine kleine Schüssel geben.
In einer Schüssel mit Gabeln in kleine Stücke zerrupfen.
Wasabi, Mayonnaise und Sojasoße dazu geben.
Mit Salz abschmecken.

Onigiri formen
9

Eine Onigiri Form mit Frischhaltefolie auslegen.

10

Die Finger mit etwas Wasser befeuchten (am besten eine kleine Schale bereitstellen).
Eine kleine Hand voll Reis in die Onigiri Form geben und eine kleine Mulde für die Füllung hineindrücken.

11

Ca. einen gehäuften Teelöffel in die Mulde geben.
Die Finger nochmal mit Wasser befeuchten und eine kleine Portion Reis in die Onigiriform als Deckel geben.
Vorsichtig mit den Fingern fest drücken und mit dem Deckel der Onigiriform fest drücken.
Mithilfe der Frischhaltefolie Onigiri aus der Form heben und aufrecht auf einen Teller stellen.

12

Ggf. Noriblätter in ca. 4 cm breite Steifen schneiden und die Onigiri damit umwickeln.
Direkt servieren.

Onigiri

1 Kommentar

Kommentare sind geschlossen.