Käsekuchen mit Quark und Puddingpulver

Käsekuchen mit Quark und Puddingpulver

Dieser Käsekuchen mit Quark und Puddingpulver ist nicht nur super cremig, er fällt im Gegensatz zu anderen Käsekuchen Rezepten auch nicht ein. Mit Puddingpulver und Grieß wird die Käsekuchenmasse stabil genug, dass du ohne Probleme das Obst deiner Wahl auf dem Käsekuchen verteilen kannst, ohne, dass die Obststücke einsinken.

Für diesen Kuchen habe ich frische Pfirsiche verwendet, eigentlich wollte ich Pfirsiche aus der Dose nehmen, die waren allerdings ausverkauft. Die frischen Pfirsiche waren aber eine gute Wahl, du solltest allerdings darauf achten, dass die Früchte schon süß sind. Wenn du Pfirsiche aus der Dose verwendest, solltest du sie vorher gut abtropfen lassen. Anstelle von Pfirsichen kannst du den Käsekuchen natürlich auch mit Mandarinen aus der Konserve zubereiten.

Falls du noch auf der Suche nach der passenden Springform* bist, schau doch mal hier:

Das Video zum Käsekuchen mit Quark und Puddingpulver findest du hier:

Category

Käsekuchen mit Quark und Puddingpulver

Yields12 Servings

Zutaten für den Teig
 80 g Zucker
 150 g Butter
 300 g Mehl
 1 Ei
Zutaten für den Belag
 4 Eier
 200 g Zucker
 750 g Sahnequark
 100 g geschmolzene Butter
 1 Päckchen Vanillepuddingpulver
 80 g Weichweizengrieß
 1 TL Backpulver
 3 Pfirsiche

Ingredients

Zutaten für den Teig
 80 g Zucker
 150 g Butter
 300 g Mehl
 1 Ei
Zutaten für den Belag
 4 Eier
 200 g Zucker
 750 g Sahnequark
 100 g geschmolzene Butter
 1 Päckchen Vanillepuddingpulver
 80 g Weichweizengrieß
 1 TL Backpulver
 3 Pfirsiche

Directions

Käsekuchen mit Pfirsichen

Zubereitung Käsekuchen mit Quark und Puddingpulver:

1. Die Butter, das Ei, den Zucker und das Mehl zu einem festen Teig verkneten.

2. In eine Springform Backpapier einklemmen. Den Teig gleichmäßig fest drücken, ungefähr 2/3 hoch den Rand hochdrücken. Den Teig bei 180 °C Ober- / Unterhitze ca. 15 Minuten vorbacken.

3. Währenddessen die Füllung zubereiten. Hierfür die Eier, den Zucker, den Quark, das Puddingpulver, das Backpulver und den Grieß miteinander vermischen. Anschließend die geschmolzene Butter dazu geben und alles cremig aufschlagen.

4. Die Pfirsiche waschen, entkernen und in ca. 0,5 cm dicke Stücke schneiden.

5. Die Käsekuchenfüllung auf den vorgebackenen Teig geben und glatt streichen. Die Pfirsiche gleichmäßig auf der Füllung platzieren.

6. Im Backofen bei 180 °C Ober- / Unterhitze ca. 50 Minuten backen. Die Stäbchenprobe machen, um zu testen, ob der Kuchen gar ist.

7. In der Springform mindestens 20 Minuten abkühlen lassen, anschließend vorsichtig den Rand von der Form lösen.

Hast du das Rezept für diesen Käsekuchen mit Quark und Puddingpulver ausprobiert? Dann tagge mich gerne auf Instagram mit @Rezeptwunder.
Wenn du keine neuen Rezepte mehr verpassen willst, folge mir gerne auf Pinterest und YouTube.
Falls du auf der Suche nach weiteren leckeren Kuchenrezepten bist, schau dir doch mal das Rezept für den Apfelkuchen mit Walnüssen oder den Zwetschgenkuchen mit Streusel an.
Käsekuchen mit Quark und Puddingpulver