Zwetschgenkuchen

Zwetschgenkuchen

Die Zwetschgenzeit ist im vollen Gange und da darf natürlich ein leckerer saftiger Zwetschgenkuchen nicht fehlen.

Mir schmeckt er am besten, wenn er schon einen Tag steht und ein bisschen matschig ist. Direkt frisch und noch leicht lauwarm aus dem Kuchen schmeckt er aber auch richtig gut. Wenn du beides verbinden willst, kannst du ihn am nächsten Tag einfach für 30 Sekunden in die Mikrowelle geben und anschließend lauwarm genießen.

Wenn du den Zwetschgenkuchen nicht direkt auf einmal aufgegessen bekommst, kannst du ihn prima einfrieren. Am besten eignen sich hierfür flache Dosen*, da der Zwetschgenkuchen zu matschig wird, wenn man ihn stapelt. Wenn du die Zwetschgenzeit perfekt ausnutzen willst, kannst du diesen Kuchen auch gut auf Vorrat backen.

Wenn du keinen Zimt magst, kannst du diesen natürlich auch einfach weglassen und den Zwetschgenkuchen einfach nur mit Zucker bestreuen.

Solltest du den Kuchen lieber in einer Form anstatt auf einem Blech backen, geht dies natürlich auch. Hier reicht je nach Größe dann 2/3 des Rezeptes aus. Ich bevorzuge allerdings die Blechkuchenvariante.

Du kannst den Teig auch für jeden anderen Obstkuchen als Basis verwenden. Falls du also doch nicht genug Zwetschgen für den ganzen Kuchen zur Hand hast, kannst du den Rest auch einfach mit Kirschen aus dem Glas belegen.

Der Vorteil vom Boden ohne Hefe ist eindeutig, dass wir uns die längere Gehzeit sparen können. Du kannst den Teig auch vorbereiten und erst ein wenig später belegen und backen. Mir schmeckt Obstkuchen ohne Hefeteig auch einfach besser. Für viele ist Hefeteig auch nicht so bekömmlich, da ist die Variante ohne Hefe natürlich die bessere Alternative.

Zwetschgenkuchen

Hast du das Rezept für den Zwetschgenkuchen ausprobiert? Dann tagge mich gerne auf Instagram mit @Rezeptwunder

Wenn du auf der Suche nach weiteren Kuchen Rezepten bist, dann schau doch mal hier.

Category

Yields16 Servings

Für den Teig
 350 g Mehl
 1 TL Backpulver
 1 Ei
 200 g Zucker
 1 Päckchen Vanillezucker
 200 g weiche Butter
Sonstiges
 1 kg Zwetschgen
 2 EL Zimt
 4 EL Zucker
Für die Streusel
 150 g Mehl
 50 g kalte Butter
 50 g Zucker

1

Mehl, Backpulver, Butter, Zucker, Vanillezucker und Ei zu einem Teig verkneten.
Für mindestens 30 Minuten kühl stellen.

2

In der Zwischenzeit die Zwetschgen waschen, entsteinen und vierteln.

3

Den Teig auf einem mit Backpapier ausgelegtem Blech gleichmäßig ausrollen.
Die vorbereiteten Zwetschgen dicht auf den Teig drücken.
Den Backofen auf 180°C Ober-/ Unterhitze vorheizen.

4

Für die Streusel Mehl, kalte Butter und Zucker zu Streuseln verkneten.
Auf den Zwetschgen verteilen.

5

Ca. 40 Minuten im Backofen backen.
Den Zucker mit dem Zimt vermischen und auf dem noch warmen Zwetschgenkuchen verteilen.

Nutrition Facts

Servings 16


Amount Per Serving
Calories 339
% Daily Value *
Total Fat 13.9g22%
Total Carbohydrate 48.4g17%
Protein 4.4g9%

* Percent Daily Values are based on a 2,000 calorie diet. Your daily value may be higher or lower depending on your calorie needs.

Ingredients

Für den Teig
 350 g Mehl
 1 TL Backpulver
 1 Ei
 200 g Zucker
 1 Päckchen Vanillezucker
 200 g weiche Butter
Sonstiges
 1 kg Zwetschgen
 2 EL Zimt
 4 EL Zucker
Für die Streusel
 150 g Mehl
 50 g kalte Butter
 50 g Zucker

Directions

1

Mehl, Backpulver, Butter, Zucker, Vanillezucker und Ei zu einem Teig verkneten.
Für mindestens 30 Minuten kühl stellen.

2

In der Zwischenzeit die Zwetschgen waschen, entsteinen und vierteln.

3

Den Teig auf einem mit Backpapier ausgelegtem Blech gleichmäßig ausrollen.
Die vorbereiteten Zwetschgen dicht auf den Teig drücken.
Den Backofen auf 180°C Ober-/ Unterhitze vorheizen.

4

Für die Streusel Mehl, kalte Butter und Zucker zu Streuseln verkneten.
Auf den Zwetschgen verteilen.

5

Ca. 40 Minuten im Backofen backen.
Den Zucker mit dem Zimt vermischen und auf dem noch warmen Zwetschgenkuchen verteilen.

Zwetschgenkuchen

2 Kommentare

Kommentare sind geschlossen.