Kirsch Joghurt Eis Ninja Creami Rezept

Kirsch Joghurt Eis Ninja Creami Rezept

Liebe Eis Cream(i)-Fans, der Sommer steht vor der Tür und was gibt es Besseres, als sich an heißen Tagen mit einer selbstgemachten Eiskreation zu erfrischen? Heute machen wir zusammen ein herrliches Rezept für Kirsch Joghurt Eis, das ihr mit eurem Ninja Creami** zaubern könnt. Dieses Rezept ist nicht nur einfach, sondern auch ein wahrer Genuss für alle, die fruchtige und cremige Eissorten lieben.

Für mich sind die simplen Eissorten immer noch die Besten. Ganz besonders, wenn man bei den Eisrezepten auf Sahne verzichten kann.

Alkoholische Note: Für die Erwachsenen könnt ihr einen Schuss Kirschlikör oder Amaretto hinzufügen, um dem Eis eine besondere Note zu verleihen.

Solltest du dafür noch den Ninja Creami** brauchen, kannst du ihn auch hier direkt bestellen:

Falls du bei all den leckeren Eisrezepten noch mehr Behälter benötigst, findest du sie hier*:

Schreibt mir gerne in die Kommentare, wenn ihr das Rezept für dieses leckere Kirsch Eis ausprobiert habt und was bis jetzt euer liebstes Rezept für den Ninja Creami** ist.

Category

Kirsch Joghurt Eis Ninja Creami Rezept

Yields2 Servings

 150 g griechischer Joghurt
 250 g Kirschen (aus dem Glas)
 2 EL Zucker

Ingredients

 150 g griechischer Joghurt
 250 g Kirschen (aus dem Glas)
 2 EL Zucker

Directions

Kirsch Joghurt Eis Ninja Creami Rezept

Wenn du auf der Suche nach weiteren Eisrezepten bist, schau doch mal hier vorbei.

Kirsch Joghurt Eis Ninja Creami Rezept

Fazit

Selbstgemachtes Kirsch Joghurt Eis ist nicht nur unglaublich lecker, sondern auch eine gesündere Alternative zu den meisten im Handel erhältlichen Eissorten. Mit dem Ninja Creami** gelingt euch diese erfrischende Köstlichkeit ganz einfach und schnell. Also, holt euren Ninja Creami** heraus und probiert dieses Rezept aus, ihr werdet es lieben!

Hast du das Rezept für das Kirsch Joghurt Eis ausprobiert? Dann tagge mich gerne auf Instagram mit @Rezeptwunder. Um keine neuen Rezepte mehr zu verpassen, folge mir gerne auf Pinterest und YouTube.

Wie immer: Viel Spaß mit diesem Rezept und einen guten Appetit!

** Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung. Über die vorhandenen Links gelangst du direkt zur Seite von Sharkninja. Wenn du hierüber etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Sharkninja ist in keiner Weise verantwortlich für den Inhalt dieser Seite.

Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliate Links, bei denen ich eine kleine Provision bekomme, falls du das Produkt über meinen Link kaufst. Für Dich bleibt der Preis gleich und Du unterstützt damit mich und unsere gemeinsame Kochlust.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert